Auch in Wetzlar wurden Frauen in jüngerer Vergangenheit belästigt.
Während in den deutschen Großstädten Gruppen von Flüchtlingen hauptsächlich junge Frauen sexuell nötigten, scheint es in Wetzlar bisher ein Einzeltäter aus Syrien zu sein.
Wie die Polizei mitteilte erstatteten bereits am 26.12.2015 und am 02.01.2016 zwei Frauen Anzeige, die in der Frankfurter Straße und in der Silhöfer Straße belästigt wurden.
Am Montagmorgen hat er in der Hausertorstraße eine 63-Jährige unsittlich angefasst, darauf wurde bei der schnell eingeleiteten Fahndung ein Verdächtiger festgenommen.
Bei dem Verdächtigen handelt es sich um einen 43 Jahre alten Mann aus Syrien.
Wahrscheinlich ist es Zufall, dass nach den Vorfällen in der Silvesternacht, auch die Wetzlarer Polizei schnell reagierte und so den Verdächtigen festnehmen konnte.

Allerdings scheint der Festgenommene doch sehr speziell zu sein, da bisher nur Frauen Anzeigen erstatteten die bereits die 60 Jahre überschritten haben.
Im Gegensatz zu den bekannten Vorkommnissen handelt es sich wohl auch um einen Einzeltäter und nicht um eine Belästigung durch Gruppen von Flüchtlingen.
Allerdings ist es bei der Anzahl der in Wetzlar untergebrachten Flüchlinge unwahrscheinlich, dass es nur ein schwarzes Schaaf gibt.
Auch ist laut Polizei nicht auszuschließen, dass der Mann, der aus Syrien stammt, weitere solcher Taten begangen hat.
Die Kripo sucht daher Zeugen, eventuell melden sich ja auch noch weitere Opfer.

„Blogger verunglimpft getöteten Polizisten / Ermittlungsbehörden stellen Computer und Handy sicher“

Ist die Überschrift der Pressemeldung der Polizei von heute:

„Dumm wie Brot“ und ähnlich lautende Beschimpfungen veröffentlichte ein Blogger nach dem tragischen Tod eines Polizeibeamten an Heiligabend. Heute Morgen (08.01.2016) bekam ein Tatverdächtiger Besuch von Polizei und Staatsanwaltschaft.

Unter dem Synonym „Zeiti“ äußerte sich ein Unbekannter über die Internetplattform „Indymedia“ zu dem Polizeieinsatz am Heiligabend am Herborner Bahnhof,
bei dem ein 46-jähriger Polizeibeamter getötet und sein 47-jähriger Kollege durch Messerstiche schwer verletzt wurden.

„Ja jetzt ist ein Beamter tot und der zweite schwebt in Lebensgefahr;
trotz schuss- und stichsicheren Westen! Wie dumm muss man eigentlich sein?“

War nur ein Satz mit dem der Schreiberling über die Polizisten herzog.

Umfangreiche und intensive Ermittlungen der Wetzlarer Kriminalpolizei führten zu einem tatverdächtigen Mann aus Rheinland-Pfalz.
Heute Morgen suchten Ermittler der Kriminalpolizei und ein Staatsanwalt den Verdächtigen zuhause auf. Bei der Dursuchung seiner Wohnung stellten die Ermittler eine Vielzahl von Datenträgern, unter anderem Computer und ein Handy, sicher.

Die Staatsanwaltschaft wirft dem Mann Beleidigung und Verunglimpfung des Andenkens Verstorbener vor.
Der Verdächtige selbst machte dazu keine Angaben.

Ich hoffe, dass sie den Richtigen erwischt haben.
Gleichzietig wird damit klar, dass das Internet kein rechtsfreier Raum ist und man für entsprechende, auch anonyme Äußerungen, zur Verantwortung gezogen wird.

Am 8. Dezember ereignete sich auf der Landstrasse zwischen Herborn-Burg und Herborn-Uckersdorf ein tödlicher Unfall.

Ein Opel Corsa und ein Seat Ibiza sind auf Landstrasse frontal zusammengestoßen, eine 18jährige ist an den Unfallfolgen gestorben, zwei weitere Frauen wurden schwer verletzt und befinden sich noch immer im Krankenhaus.
Hier geht es zum Polizeibericht des Unfalls.

Die Polizei fahndet weiterhin nach der flüchtigen Fahrerin, die für den Unfall verantwortlich sein soll.

Demnach sucht die Polizei nach einer Frau:

  • – zwischen 60 und 75 Jahre alt
  • – schulterlange blonde Haare
  • – Brille mit schwarzem Gestell, ähnlich einer Hornbrille.

Sie saß in einem hellbraunen oder hellbronzefarbenen Wagen, ähnlich einem Opel Meriva oder einer Mercedes A-Klasse.

Die Polizei fragt:

– Wer kennt Personen, die die Strecke zwischen Donsbach und
Herborn-Burg befahren und im Besitz eines der gesuchten
Fahrzeuge sind?

– Wer kennt eine Frau auf die die Beschreibung passt und die einen
Wagen der gesuchten Art benutzt?

– Wer kann sonst Angaben zu der bisher unbekannten Unfallfahrerin
machen?

Wer entsprechnde Hinweise machen kann wendet sich bitte an die Polizei in Herborn Telefonnummer (02772) 47050.

Wetzlarer Weihnachtsflair

Ein Mehr an Weihnachten will das Stadtmarketing Wetzlar den Besuchern auf dem Wetzlarer Weihnachtsmarkt bieten.
Wobei es ja nicht den „Weihnachtsmarkt“ in Wetzlar gibt, sondern es heißt „Weihnachtsflair in Wetzlar“ und ist ab dem 27. November auf dem Domplatz, dem Schillerplatz und in der Bahnhofstraße geöffnet.
Jeder dieser drei Standorte hat etwas anderes für die Besucher zu bieten.

Weihnachtsmarkt am Schillerplatz

Auf dem Schillerplatz findet der Weihnachtsarkt schon seit Jahren statt und nennt sich jetzt Adventsdorf.
Dort gibt es eine weihnachtlich dekorierte Taverne die zu Glühwein und anderen Getränken bei jedem Wetter einläd.
Außerdem kann man historischen Handwerkern über die Schulter schauen und deren Produkte auch kaufen.
Zu bestaunen gibt es Holzschnitzer, Korbflechter und Besenbinder und erstmals dieses Jahr wird eine Glasbläserei installiert, an der verschiedene Glaskünstler Schritt für Schritt Glaswaren produzieren.

Darüber hinaus gibt es auch ein musikalisches Programm:

  • 28.11.2015 17.00 Uhr Gospelchor Aßlar
  • 29.11.2015 17.00 Uhr Posaunenchor Laufdorf
  • 02.12.2015 17.30 Uhr K3 Katzenfurter Kirchenkids
  • 09.12.2015 17.30 Uhr CVLM-Posaunenchor Rechtenbach
  • 10.12.2015 19.00 Uhr Bläserkreis Dutenhofen
  • 12.12.2015 17:00 Uhr Kinderchor Ra-Ta-Tui Niedergirmes
  • 13.12.2015 16.00 Uhr Wetzlarer Bläserkreis

 

Weihnachtsmarkt am Domplatz

Im der direkten Umgebung des Wetzlarer Doms wird zur Weihnachtszeit das Weihnachtsdorf aufgebaut.
Zu den Highlights des Weihnachtsmarktes am Domplatz gehört die Schlittschuhbahn, auf der Klkein und Groß seine Runden sogar bis zum 10. Januar drehen kann.
Daneben wird es dort eine Bühne für musikalische Vorträge geben.

Folgendes steht auf dem Programm zum Weihnachtsmarkt:

  • 26.11.2015 19.00 Uhr Offizielle Eröffnung mit dem Wetzlarer Bläserkreis,
    danach Frank Mignon & Stephan Geiger
  • 29.11.2015 14.00 Uhr Weisser Hirsch und Gefährten
  • 03.12.2015 18.00 Uhr Swing it! mit Pit Grün
  • 06.12.2015 11 – 18 Uhr Santa Claus und seine Rentiere
  • 10.12.2015 19.00 Uhr Chor Perspektiven
  • 13.12.2015 15.00 Uhr Rabe Rudi kommt zu Gast
  • 17.12.2015 18.00 Uhr City Rhythm Advent in der City, Anita Vidovic & Frank Mignon
  • 20.12.2015 15.00 Uhr Weihnachtliche Kinderlieder mit Martin Pfeiffer

Auch auf dem Domplatz gibt es überdachte Sitzmöglichkeiten um sich von den anstrengenden Aktivitäten zu erholen.

Weihnachtsmarkt in der Bahnhofstrasse

Auch in der Bahnhofstrasse gibt es einen Weihnachtsmarkt.
Doch der ist nach meiner Meinung eher was für die durchreisende Einkaufskundschaft in unmittelbare Nähe zum Forum.
In der Bahnhofstrasse werden unter anderem festliche Verkaufsbuden und ein historisches Pferdekarussell aus der Jahrhundertwende für Weihnachtsstimmung sorgen.

Video vom Weihnachtsmarkt

Das Team der Hessenschau war vor einigen Tagen in Wetzlar unterwegs um einen kurzen Film vom Wetzlarer Weihnachtsmarkt zu drehen.
Beim Klick auf das Bild geht es zum Video.

weihnachtsmarkt-wetzlar

Tischreservierung am Weihnachtsmarkt

Wer auf Nummer sicher gehen möchte, an seinem Wunschtermin auch einen Sitzplatz  für das Weihnachtsdorf am Domplatz und das Adventsdorf am Schillerplatz, zu haben, kann sich einen Tisch reservieren.
Die Reservierungsgebühr beträgt zehn Euro pro Tisch. Diese steht den Gästen am Tag der Reservierung dann als Verzehrbon zur Verfügung.
Bei Nichtbelegung des reservierten Tischs verfällt die Gebühr aber.
Die Reservierung ist bereits möglich. Hier geht es zur Tischreservierung.

Achtung wär sich mit Gästen auf dem Wetzlarer Weihnachtsmarkt verabredet sollte genau ausmachen wo man sich trifft.
Bereits letztes Jahr konnte man feststellen, dass besonders auswärtige Besucher nicht immer wussten wo sie hin sollten.
Der Weihnachtsmarkt am Schillerplatz ist das „Adventsdorf“
Der Weihnachtsmarkt am Domplatz ist das „Weihnachtsdorf“

Wann ist der Weihnachstmarkt in Wetzlar geöffnet ?

Der Weihnachtsmarkt in Wetzlar ist vom 27.11. bis 29.12 geöffnet.
Am Domplatz von 11.30 Uhr – 22.30 Uhr und am Schillerplatz von 10.30 Uhr – 22.30 Uhr.

Wann ist die Schlittschuhbahn geöffnet ?

eisbahn am weihnachtsmarkt
Die Eisbahn ist vom 27.11.2015 – 10.01.2016 von 13.00 Uhr bis 21.00 Uhr geöffnet.
Erwachsene zahlen 3,50 Euro, Kinder bis 14 Jahre: 2,50 Euro.
Schlittschuhe können für 3,50 Euro geliehen werden.

Allen Besuchern wünsche ich einen schönen und friedlichen Besuch der Wetzlarer Weihnachtsmärkte.